Kinderskihelm – Kaufratgeber und Helm-Empfehlungen

Immer wenn der Winter näher rückt, bereiten sich viele Familien begeistert auf die Skisaison vor. Besonders Kinderaugen erstrahlen bei dem Gedanken an Skifahren und den Urlaub im Schnee. Für Familien ist diese Zeit oft besonders harmonisch. Zusammen mit den Kindern durch den tiefen Schnee in den Berglandschaften stapfen, Schneemänner bauen und Skipisten hinuntersausen. Am Abend stehen dann gesellige und unterhaltsame Stunden im Skihotel auf dem Programm. Bei so viel Vorfreude auf die Wintersaison, sollte jedoch keinesfalls die Sicherheit auf der Skipiste vergessen werden.

Während ein Fahrradhelm für Kinder im Straßenverkehr mittlerweile gang und gäbe ist, wird der Skihelm für Kinder im Winter oft vernachlässigt auch wenn in Deutschland es noch keine Pflicht ist, einen Skihelm zu tragen. “Kinder fallen weich” hört man leider noch viel zu oft von rücksichtslosen Eltern. Da Skischulen mit gutem Beispiel vorangehen möchten und um die Gefährlichkeit von Stürzen ohne Skihelm wissen, setzt man mittlerweile in allen Skischulen den Skihelm für Kinder als Pflicht voraus, um an Skistunden teilzunehmen.

Kinderskihelme von Alpina

Bildquelle: alpina-sports.com

Alpina ist sicherlich einer der führenden Skihelm-Anbieter für Kinder als auch Erwachsene. Alpina besteht schon seit etlichen Jahren auf dem deutschen und internationalen Markt und stellt hochqualitative Skihelme her, die regelmäßig in Tests und Vergleich unter den besten Skihelmen zu finden sind.

In den nachfolgenden Abschnitten stellen wir dar, welche Innovationen Alpina bei Kinderskihelmen entwickelt hat und geben Ratschläge zum Kauf von Kinderskihelmen inklusive eigener Kaufempfehlungen für Alpina Kinderskihelme.

Innovationen in Alpina Skihelmen für Kinder

Alpina hat für seine Kinderskihelme gleich mehrere Features entwickelt, die für Sicherheit und gleichzeitig einen komfortablen Tragekomfort speziell für Kinder stehen, wie zum Beispiel:

  • run system (verschiedene Ausprägungen): Drehrad Anpassung des Skihelms für perfekten Sitz.
  • inmould tec: Leichte und stabile Helmkonstruktion durch Einschäumung von Hi-ESP in die schlagfeste Carbon-Helmschale
  • rib frame: besonders stabile Rippen-Konstruktion der Helme für leichtes Gewicht und gutem Tragekomfort
  • antibacterial interior: feuchtigkeitsabsorbierende, antibakterielle Innehausstattung der Helme.
  • airflow vents: das innovative system sorgt für optimale Luftzirkulation und verhindert unangenehmen Hitzestau unter dem Helm.

Kinderskihelme von Atomic

Bildquelle: shop.atomic.com

Atomic ist sicherlich einer der führenden Skihelm-Anbieter für Kinder als auch Erwachsene. Atomic besteht schon seit etlichen Jahren auf dem deutschen und internationalen Markt und stellt hochqualitative Skihelme her, die regelmäßig in Tests und Vergleich unter den besten Skihelmen zu finden sind.

In den nachfolgenden Abschnitten stellen wir dar, welche Innovationen Atomic bei Kinderskihelmen entwickelt hat und geben Ratschläge zum Kauf von Kinderskihelmen inklusive eigener Kaufempfehlungen für Atomic Kinderskihelme.

Innovationen in Giro Skihelmen für Kinder

Giro hat für seine Kinderskihelme gleich mehrere Features entwickelt, die für Sicherheit und gleichzeitig einen komfortablen Tragekomfort speziell für Kinder stehen, wie zum Beispiel:

  • IAS-Systeme: Fortschrittliche Fit-Systeme für nahzu millimetergenaue Anpassung an die individuelle Kopfform der Kinder.
  • inmould technology: Leichte und stabile Helmkonstruktion durch Einschäumung von ESP in die schlagfeste Polycarbonat-Helmschale
  • removable lining: feuchtigkeitsabsorbierende, antiallergische und durch Klettverschluss leicht wechselbare Innehausstattung der Helme.
  • headband holder: Perfekter Halt danke integrierter Kopfbandhalterung, die die Skibrille in jeder Situation sicher am Helm fixiiert.
  • monomatic: Der Komfortverschluss uvex Monomatic lässt sich mit nur einer Hand auf Knopfdruck öffnen und schließen. So sitzt das Kinnband immer perfekt.
  • vent system: das innovative uvex vent system sorgt für optimale Luftzirkulation und verhindert unangenehmen Hitzestau unter dem Helm.

Kinderskihelme von Salomon

Bildquelle: salomon.com

Salomon ist sicherlich einer der führenden Skihelm-Anbieter für Kinder als auch Erwachsene. Salomon besteht schon seit etlichen Jahren auf dem deutschen und internationalen Markt und stellt hochqualitative Skihelme her, die regelmäßig in Tests und Vergleich unter den besten Skihelmen zu finden sind.

In den nachfolgenden Abschnitten stellen wir dar, welche Innovationen Salomon bei Kinderskihelmen entwickelt hat und geben Ratschläge zum Kauf von Kinderskihelmen inklusive eigener Kaufempfehlungen für Salomon Kinderskihelme.

Kinderskihelme von UVEX

Bildquelle: uvex-sports.com

UVEX ist sicherlich einer der führenden Skihelm-Anbieter für Kinder als auch Erwachsene. UVEX besteht schon seit etlichen Jahren auf dem deutschen und internationalen Markt und stellt hochqualitative Skihelme her, die regelmäßig in Tests und Vergleich unter den besten Skihelmen zu finden sind.

In den nachfolgenden Abschnitten stellen wir dar, welche Innovationen UVEX bei Kinderskihelmen entwickelt hat und geben Ratschläge zum Kauf von Kinderskihelmen inklusive eigener Kaufempfehlungen für UVEX Kinderskihelme.

Innovationen in UVEX Skihelmen für Kinder

UVEX hat für seine Kinderskihelme gleich mehrere Features entwickelt, die für Sicherheit und gleichzeitig einen komfortablen Tragekomfort speziell für Kinder stehen, wie zum Beispiel:

  • IAS-Systeme: Fortschrittliche Fit-Systeme für nahzu millimetergenaue Anpassung an die individuelle Kopfform der Kinder.
  • inmould technology: Leichte und stabile Helmkonstruktion durch Einschäumung von ESP in die schlagfeste Polycarbonat-Helmschale
  • removable lining: feuchtigkeitsabsorbierende, antiallergische und durch Klettverschluss leicht wechselbare Innehausstattung der Helme.
  • headband holder: Perfekter Halt danke integrierter Kopfbandhalterung, die die Skibrille in jeder Situation sicher am Helm fixiiert.
  • monomatic: Der Komfortverschluss uvex Monomatic lässt sich mit nur einer Hand auf Knopfdruck öffnen und schließen. So sitzt das Kinnband immer perfekt.
  • vent system: das innovative uvex vent system sorgt für optimale Luftzirkulation und verhindert unangenehmen Hitzestau unter dem Helm.

Unsere Kinderskihelm-Empfehlungen

Sie möchten sich nicht lange durch unzählige Skihelm-Angebote für Kinder klicken oder gar Vergleiche von Kinderskihelmen im Detail lesen? Dann ists ganz einfach, denn der nachfolgende Kinderskihelm ist die von etlichen Käufern am besten bewerteter Kinderskihelm!

1. Alpina Kinder Carat Skihelm

* Letzte Aktualisierung am 23.09.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Der Skihelm Carat von Alpina lockt Kinder mit 13 tollen, bunten Designs. Erhältlich ist er in Größe 48 cm bis 58 cm und somit besonders für kleine Skianfänger geeignet. Er ist sowohl leicht, als auch stabil. Die Polycarbonatschale ist zudem bruchsicher und kratzfest. Um vor Sonnenlicht geschützt zu sein, bietet der Helm auch einen UV-Schutz. Sein antistatisches Material sorgt dafür, dass sich Kinder nicht elektrisch aufladen und einen Schlag bekommen.

Seine Passform lässt sich perfekt an den Kinderkopf anpassen. Mit Hilfe eines Drehtrades wird der Helm am Kopf festgezogen bzw. gelockert. Zusätzlich ist der Kinnriemen mehrstufig verstellbar. Bei einem Unfall kann sich der Helm nicht selbstständig vom Kopf lösen und bietet somit höchste Sicherheit. So wird der Helm vor der Abfahrt nicht nur am Kopf mit Hilfe des Drehrades angepasst und am Kinn festgezogen, sondern auch noch mit einem Druckknopf gesichert, der sich festklickt und nicht von alleine aufgehen kann.

Alle Knöpfe, Räder und Riemen sind dennoch mit Handschuhen bedienbar, sodass das Kind die Größe noch verändern kann. Ein bewährter Helm für kleine Schneesportler.

3. Uvex Junior Visor Pro Skihelm

* Letzte Aktualisierung am 23.09.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Der Junior Visor Pro Skihelm von Uvex wird inklusive praktischem Visier geliefert. Dieses ist kontrastverstärkt und lässt ca. 19 bis 43 % vom Sonnenlicht durch. Somit wird das Kind perfekt vorm Sonnenlicht geschützt und nicht geblendet. Das Visier kann aber auch hochgeklappt werden, um besser sehen zu können, wenn die Sonne nicht scheint. Der Helm bietet dem Kind optimalen Schutz beim Skifahren oder anderen Wintersportarten. Er ist in acht stylischen Farbkombinationen erhältlich, von 46 cm bis 56 cm Kopfumfang. Innen ist er warm gepoltstert. Diese Polster kann man herausnehmen und waschen.

Durch seine leichte Konstruktion ist der Helm für Kinder angenehm zu tragen. Lüftungskanäle sorgen für Luftzirkulation und -austausch. Dabei wird frische Luft nach innen und verbrauchte, warme Luft nach außen transportiert. Die Außenschale des Helmes besteht aus Polycarbonat. Das ist nicht nur leicht, sondern auch besonders robust. Die Innenschicht besteht aus EPS. Die beiden Schichten sind untrennbar miteinander verbunden und bieten maximalen Komfort und Sicherheit. So wird jeder Tag im Winter zu einem gelungen Ausflug.

Das einstellbare Gurtband und das Drehrad am Helm sorgen für festen und sicheren Halt am Kopf. Mit diesem Helm können Eltern ihre Kinder sorglos Ski-, Snowboard oder andere Wintersportarten machen lassen.

Skihelmplicht in anderen Ländern – nur nicht Deutschland!

In vielen anderen Ländern ist man da bereits entscheidend weiter. So müssen Kinder unter 14 Jahren in Italien, Kroatien oder auch Slowenien einen Kinderskihelm tragen. In Österreich entscheidet jedes Bundesland selbst über eine Helmpflicht. So besteht zum Beispiel derzeit in Tirol und Vorarlberg keine Pflicht zu einem Kinderskihelm. Anders in Nieder- und Oberösterreich. Hier herrscht bereits seit Langem eine Helmpflicht.

Kaufkriterien für einen Skihelm für Kinder

Ein Kinderskihelm ist keinesfalls mit einem Fahrradhelm für Kinder vergleichbar. Ein Kinderskihelm ist im Fachhandel oder im guten Internetshop als Halbschalenhelm oder Vollschalenhelm erhältlich.

Vollschalenhelme vs. Halbeschalenhelme

Vollschalen-Skihelm für Kinder

Bei Erwachsenen lautet da zunächst ganz klar die Frage, wofür soll der Helm Schutz bieten? Stehen rasante Slalom Abfahrten bevor oder nutzt man nur die gesicherte Piste? Im Grunde stellt sich diese Frage bei einem Kinderskihelm auch. So raten Experten und diverse Tests von Kinderskihelmen dazu, gerade für für junge Kinder Vollschalenhelme einzusetzen, denn diese bieten eine deutlich erhöhte Sicherheit.

Zwar hat die Halbschale eine bessere Belüftung und dem Träger gelingt es, die Geräusche viel besser wahrzunehmen, dennoch ist der Punkt der Sicherheit drastisch reduziert. Experten empfehlen deshalb, dass nur ältere Kinder auch Halbschalenhelme verwendet sollten.

Die attraktive Optik ist bei Kindern entscheidend fürs gerne Tragen

Ein häufiges Problem bei Kinderskihelmen ist die Optik. Die Kleinen können oft nicht begreifen, warum sie Kinderskihelme überhaupt tragen sollen, geschweige dann Kinderskihelme, die den Kleinen nicht gefallen. Fakt ist also, der Kinderskihelm muss einfach trendig und cool sein, also über einen modischen Look verfügen.

Es kommt also vor allem auch auf das Design an, welches für Kinder ansprechend sein sollte. Sonst läuft man Gefahr, dass das Kind den Helm verweigert oder heimlich z.B. in der Skischule abnimmt. Hersteller haben das bereits seit einiger Zeit erkannt und bieten Kinderskihelme heute mit aktuellen Designs an, die vor allem Kinderherzen erreichen sollen. Verkauft wird deshalb nicht nur mehr über den Aspekt der Sicherheit, sondern vermehrt über Farbe und Mode.

Tipps für ein “cooles” Design:Es muss nicht gleich der für Kinder durchgestylte Kinderskihelm sein – im Internethandel finden Sie schnell “coole” Sticker, die Sie auf den Kinderskihelm kleben können. Alternativ gibt es auch Wollmützen, die speziell für einen Kinderskihelm angefertigt wurden und einfach nur” drüber” gezogen werden.

Zusatzfeatures wie Lüftungsklappen, die verstellbar sind oder abnehmbare MP3-Ohrkappen (TuneUps) verführen zusätzlich zum Kauf. Mittlerweile sind sogar Skihelme für Kinder verfügbar, an denen problemlos eine Videokamera installiert werden kann. Ob solches Zubehör an einen Kinderskihelm wirklich sinnvoll ist, muss jeder für sich selbst entscheiden. Wichtig ist letztlich, dass ein Kinderskihelm getragen wird.

Richtige Größe des Kinderskihelms ermitteln

Um die ideale Größe eines Kinderskihelms zu ermitteln, sollten Sie ein biegsames Zentimetermaß nehmen und den Umfang bei Ihrem Kind messen. Dafür setzen Sie am besten knapp über den Augenbrauen an. Die so ermittelte Zahl ist dann auch gleich die Kinderskihelm Größe in Zentimetern.

Viele Hersteller bieten zudem Schaumstoffeinleger an. Achten Sie darauf, dass diese zum Lieferumfang gehören. Zu einem wird damit der Tragekomfort deutlich erhöht, zum Anderen kann damit bei der Größenanpassung der letzte Feinschliff erzielt werden. Ein wichtiger Punkt, der immer wieder Erwähnung bei einem Kinderskihelm Vergleich fand.

Eine wichtige Faustregel für perfekten Sitz eines Kinderskihelms ist

  • Wird der Kinderskihelm aufgesetzt, ohne dass der Kinnriemen geschlossen wird, darf sich der Kopfschutz auch dann nicht bewegen, wenn Ihr Kind mit dem Kopf wackelt. Falls doch, würde auch bei einem geschlossenem Kinnriemen der Skihelm bei einem Sturz verrutschen.

Gebrauchter Skihelm für Kinder als Alternative?

In fast allen Skigebieten können Kinderskihelme gebraucht direkt an den Pisten ausgeliehen werden. Auch im Hotel stehen in der Regel gebrauchte Kinderskihelme zum Verleih bereit. Dennoch raten viele Experten davon ab. Gebrauchte Kinderskihelme sind zwar eine günstige Alternative allerdings zu Lasten der Sicherheit. Denn ein gebrauchter Kinderskihelm hat oft schon einige Stöße hinter sich, wodurch es bereits zu einer Verformung gekommen sein kann, die dann nicht mehr eine perfekte “Rundum”-Sicherheit bietet.

Kopf der Kinder ist besonders verletzungsgefährdet

Die Aufgabe vom Kinderskihelm ist es, den Kopf bei Stürzen und sonstigen Unfällen vor Verletzungen zu schützen. Gerade bei Kindern ist der Kopf recht anfällig da die Knochen noch nicht so hart sind wie bei Erwachsenen. Eine kleine Verletzung kann deshalb unter Umständen zu bleibenden Schäden führen.

Am meisten unfallgefährdet sind dabei oft Kinder, die bereits bei kleinen Unfällen schlimme Verletzungen davontragen können. Denn gerade junge Menschen neigen zu einer riskanten Fahrweise. Das liegt oft noch nicht einmal an einer möglichen Leichtsinnigkeit. Viel mehr lässt sich dieses Verhalten natürlich erklären. Kinder sind noch nicht in der Lage Hindernisse, Gefahren und die eigenen Geschwindigkeiten einzuschätzen. Schon alleine deshalb darf ein Kinderskihelm nicht fehlen.

Statistisch Kopfverletzungen bei jedem 10. Skiunfall

Jedes Jahr verletzen sich über 50.000 Deutsche beim Skifahren. Bei jedem 10. Unfall kommt es mittlerweile zu Kopfverletzungen, oft sind diese mittel bis schwer. Während Erwachsene hierbei in der Lage sind, auch härte Schläge auszuhalten, ist das bei Kindern nicht der Fall, da Knochen noch nicht ausgebildet sind und schneller brechen. Tragen die Kleinen jedoch einen Skihelm für Kinder, kann das Risiko einer Verletzung je nach Art des Helmes zwischen 35 – 61 Prozent reduziert werden. Zahlen, die eine deutliche Sprache sprechen.